Fragen und Antworten


Frage:

Antwort:


Was benötigt mein Kind, was muss mitgebracht werden?

  • Einen guten Rucksack, wenn möglich Wasserdicht.
  • Trinkflasche, gerne auch Essbesteck.
  • Wasserdichte Kleidung (Trekkingkleidung)
  • Warme und Wasserdichte Jacke (je nach Jahreszeit)
  • Schlafsack
  • Rollmatte / Isoliermatte für unter den Schlafsack
  • Sportbekleidung / bequeme Kleidung
  • Genug Kleidung für die Dauer des Aufenthalts.
  • Taschenlampe / Stirnlampe

Koffer oder Trolleys sind nicht geeignet für den Aufenthalt.

 


Wie kann ich einen Platz in einem Ihrerer Camps sichern?

Sie müssen uns den ausgefüllten und unterschriebenen "Bewerbungsbogen" zukommen lassen. Diesen werden wir dann prüfen und sehen ob wir ein passendes Camp für Ihr Kind haben. Bei Erfolg müssen Sie innerhalb von 48 Stunden das Geld anweisen um sich den Platz auch wirklich zu sichern.



Viele Camps werben damit bzw. sind religiös ausgerichtet, wie ist das bei Ihnen?

Für uns spielt die Religion eines Menschen keine Rolle! Natürlich gehen wir auf bestimmte bedürfnisse ein die ein Teil Ihrer Relegion sind (Essen, Trinken, Gebetszeiten) jedoch behandeln wir alle gleich und es wird nicht versucht einen bestimmten Glauben zu vermitteln.



Seit wann gibt es Ihre Camps?

Unsere Camps gibt es nun schon seit dem Jahr 2008 in den UK. Mit der deutschen Internetpräsenz wollen wir nun auch deutschsprachigen Familien die Teilnahme an unseren Camps  ermöglichen.



Was muss die Familie machen um den Prozess zu unterstützen?

Sie sollten hinter der Idee unseres Camps stehen und Ihr Kind nach dem Camp weiter unterstützen und auch vielleicht das ein oder andere in Ihrem Familienleben ändern. Hierzu bekommen Sie nach der Campzeit einen Report von uns, der Ihnen dabei helfen wird neue Wege zu gehen und Ihr Kind besser zu verstehen.



Wo ist der Unterschied zu anderen Camps, z.B. zu denen in Amerika?

In Amerika arbeitet der Psychologe meist nur 2 - 3 Stunden am Tag mit den Kindern / Jugendlichen, wir sind 24 Stunden für Ihr Kind da. Wenn Ihr Kind also meint Nachts um 3:00 Uhr wäre der richtige Zeitpunkt für ein Gespräch am Lagerfeuer, werden wir da sein um mit Ihrem Kind zu "arbeiten".



Reichen 7 oder 14 Tage aus um meinem Kind, der Familie  Hilfestellung zu geben?

Die Programme laufen minimum 7 Tage, es gab aber auch Fälle da waren die Kinder 12 Wochen bei uns. Man kann in 7 Tagen einiges erwirken mit unserer herangehensweise.



Aus welchem Land kann ich mein Kind zu Ihnen schicken?

Es spielt für uns keine Rolle aus welchem Land Sie kommen. Ihr Kind sollte zumindest Englisch oder Deutsch sprechen.



Wie lange kann mein Kind bleiben?

Wie schon erwähnt sind 7 Tage das Minimum, denkbar sind aber auch 14 Tage oder länger.



Gibt es eine finanzielle Unterstützung für Ihre Camps?

Bisher leider noch nicht! Wir stehen mit Jugenämtern und Krankenkassen in Kontakt und versuchen hier einen Weg zu finden, aber bisher mit mäßigem Erfolg.